Die Vereinsgeschichte des Spielmannszuges Peckelsheim

Am 04. September 1973 fanden sich 18 musikbegeisterte Peckelsheimer zusammen, um einen Spielmannszug zu gründen. Da der Verein zunächst noch keine eigenen Gelder besaß, mussten die Instrumente von den Mitgliedern selbst angeschafft werden. Bäckermeister Karl Ernst stiftete eine Lyra und der Gastwirt Paul Hunold eine Pauke sowie ein Beckenspiel. Damals glaubte noch niemand so recht ans Gelingen des neuen Vereines, doch die ersten Übungsleiter Johannes Knaup und Paul Niggemann machten es möglich: nach etwa einem halben Jahr fleißigen Übens hatten wir unseren ersten großen Auftritt zur Einweihung des Jugendheimes in Peckelsheim! Dieses erste Ereignis stand unter der Stabführung von Renate Nolte und stolz konnten wir die drei Märsche „Lieben-Marsch“, „Der Jäger aus Kurpfalz“ und „Muss I denn… “ präsentieren. Den nächsten Höhepunkt stellte das Schützenfest am 23. Juni 1974 dar, denn zu diesem Auftritt erhielt der Spielmannszug erstmals Geldspenden von privater sowie öffentlicher Seite.

Der Grundstein war somit gelegt und in den folgenden Jahren sorgten wir bei den Schützenfesten in und um Peckelsheim, beim Karneval in Peckelsheim und anderen Umzügen für die richtige Marschmusik. Durch den starken Zusammenhalt unserer Mitglieder konnten wir uns über manch schwierige Zeiten hinwegretten, so dass wir heute auf die stattliche Mitgliederzahl von 44 aktiven Spielern schauen können!

Eineinhalb Jahre nach der Gründung, am 20. April 1975, wurden wir für unsere Mühen belohnt: Alle Spieler erhielten eine Uniform! Verantwortlich für diese Belohnung waren die damalige Stadt Peckelsheim sowie der Feuerwehrlöschverband, die unserem noch jungen Verein eine großzügige Spende zukommen ließen.

Im selben Jahr schied Johannes Knaup als Übungsleiter der Flötisten aus dem Verein aus und Hubert Buthe nahm seinen Platz ein.

Das aktive Mitglied Elisabeth Stiene (heute Hartinger) übernahm am 23. Januar 1977 die Grundausbildung der Flötisten, die nach dieser Ausbildung zum weiteren Lernen zu Hubert Buthe kamen.

Absolute Höhepunkte in den Jahren 1977 – 1981 stellten die Fahrten nach Köln- Lövenich dar, wo wir an den Sonntagsumzügen vor Rosenmontag teilnahmen und bekannte Fernseh- und Theaterdarsteller wie Willi Millowitsch trafen.

Unsere erste Tambourmajorin war Renate Nolte in der Zeit von 1973 – 1978, die in Gerhard Breker zu dieser Zeit eine Unterstützung fand. Von 1978 – 1996 führte uns Ludger Ernst durch die Straßen des Kreises Höxter, doch auch ihm standen Hilfen zur Seite: Andrea Balkenhol (heute Göke), Elke Wintermeyer und seit 1983 auch Marion Holtkamp (heute Waldeyer). Nach dem Ausscheiden von Ludger Ernst im Jahre 1996 übernahm Marion Holtkamp (heute Waldeyer) das Amt der 1. Tambourmajorin, welches sie dann im Jahre 1999 an Gerhard Breker weitergab, der nach langer Pause 1994 wieder in den Verein eingetreten war. Während ihrer Zeit als 1. Tambourmajorin standen ihr Ute Knaup (heute Künemund), Gerhard Breker sowie Martin Stiene zur Seite. Nachdem M. Waldeyer und U. Künemund 2006 bedauerlicherweise aus dem Verein ausschieden, übernahm Markus Hartinger 2008 das Amt des stellvertretenden Tambourmajors. M. Stiene war auch weiterhin immer bereit, das Amt aushilfsweise zu übernehmen.

Am 30. Mai 1980 wurde eine Schallplatte mit dem Titel „Klingende Grüße aus Willebadessen“ aufgenommen.

Im Lauf der Jahre veranstalteten wir so manches Fest – nicht zuletzt auch anlässlich unserer Jubiläen unter Mitwirkung vieler befreundeter Spielmannszüge und Musikvereine:

– 23. Mai 1976: Bayern-Abend mit der Musikkapelle „Markt Endorf“

– 04. September 1978: Musikfest zum  5. Geburtstag

– 04. September 1983: Musikfest zum 10. Geburtstag

– 04.September 1988: Musikfest zum 15. Geburtstag

– 04. September 1994: Musikfest zum 20. Geburtstag

– 04. – 06. September 1998: Musikfest zum 25. Geburtstag

– 05. – 07. September 2003: Musikfest zum 30. Geburtstag

Im Jahr 1989 übernahm Hermann Mikus das Amt des Übungsleiters der Flötisten, doch schon ein Jahr später wurde er von Fritz Kersting abgelöst. Souverän leitete er den gesamten Übungsablauf der Flötisten sowie der Trommler bis zu seinem für alle plötzlichen und immer noch unfassbaren Tod am 02. April 1997. Er hinterließ eine große Lücke im Spielmannszug Peckelsheim, der ihm viel zu verdanken hat. Wir werden sein Andenken in Ehren halten!

Fortan übernahm Elisabeth Hartinger neben der Grundausbildung auch die Leitung der Übungsabende der Flötisten, Paul Niggemann leitete wieder die Ausbildung der Trommler.

Hermann Nolte, Mitbegründer des Vereins sowie 1. Vorsitzender von 1973 – 1999, wurde im Jahr 2000 von Elisabeth Hartinger abgelöst. Für seine Verdienste dem Verein gegenüber sind wir ihm sehr dankbar!

Erstmalig wurden während der Generalversammlung 1999 Ehrenmitglieder ernannt:- Hermann Nolte (Ehrenvorsitzender)

– Bernhard Wieners (Ehrenmitglied)

– Paul Niggemann ( Ehrenmitglied seit 2002)

Im Jahr 2000 unternahmen wir erstmals eine Tagesfahrt, zu der alle aktiven und passiven Mitglieder sowie deren Ehepartner eingeladen wurden. Ziel war der Panorama-Park im Sauerland. Die Fahrt stieß auf so großes Interesse, dass in den folgenden Jahren immer wieder Ausflüge angeboten werden konnten. Ziele waren dabei u.a. der Heide-Park in Soltau, das Rasti-Land, der Zoo Hannover, Kanu fahren auf der Diemel, Willingen, …

Die Kinder und Jugendlichen unseres Vereins können neben ihrer musikalischen Ausbildung auch anderweitig viel Spaß und Freude haben. Unsere derzeitige Jugendwartin Anna Zengerling ist immer wieder darauf bedacht, unseren jugendlichen Mitgliedern zusätzliche Unternehmungen und Aktionen anzubieten, die stets gern angenommen werden. Dabei stehen z.B. Kinobesuche, Fahrten zu Weihnachtsmärkten oder Plätzchen backen für Weihnachten auf dem Programm.

Den 35. Geburtstag unseres Spielmannszuges  im Jahr 2008 feierten wir mit einem Ständchen mit Fackelzug für die Ehrenmitglieder sowie einem gemütlichen Abend im Kreise aller aktiven und passiven Mitglieder.

Auf stolze 40 Jahre blickte der Spielmannszug vom 06.09. – 07.09.2013 zurück. Zum Auftakt brachten wir unseren Ehrenmitgliedern Hermann Nolte und Paul Niggemann ein Ständchen und gedachten mit einer Gedenkminute unserem im Januar 2013 verstorbenen Ehrenmitglied Bernhard Wieners.

Am darauffolgenden Tag luden wir alle musikbegeisterten und interessierten Kinder aus Peckelsheim und Umgebung zu einem Schnuppernachmittag in die Schützenhalle ein. Hier hatten die Kinder viel Spaß und Freude und konnten alle Instrumente ausprobieren. Im Anschluss wartete unser Vorstand mit einem zünftigen Grillabend für die aktiven und passiven Mitglieder sowie deren Familien in und an der Schutzhütte in Peckelsheim auf. Hierbei wurden der Vorsitzenden Elisabeth Hartinger als Dankeschön für ihren immerwährenden Einsatz für den Spielmannszug seitens der Mitglieder ein Blumenstrauß und ein Präsent überreicht.

Wieviel Spaß wir auch 41 Jahre nach der Gründung im Spielmannszug Peckelsheim haben, zeigt unsere Teilnahme an der „Cold Water Challenge 2014“. Der Beitrag ist unter youtube zu finden!

In der Generalversammlung 2014 stellte sich unsere seit 1999 1. Vorsitzende Elisabeth Hartinger bei der Neuwahl des Vorstandes nicht mehr zur Wahl; zum Bedauern aller Mitglieder erklärte sie ihren endgültigen Rückzug aus dem Vorstand. Sie wird uns jedoch auch weiterhin noch als Übungsleiterin zur Verfügung stehen. Der Vorsitz des Vereins blieb dennoch in der Familie: Ihr Sohn Markus Hartinger wurde einstimmig von den Vereinsmitgliedern zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Auch der 2. Vorsitzende Gerhard Breker sowie der 2. Schriftführer Norbert Hartinger erklärten ihren Rückzug. G. Breker bleibt uns jedoch als Tambourmajor auch weiterhin noch erhalten. Als Anerkennung für ihre jahrelangen treuen Dienste unserem Verein gegenüber erhielt jeder der drei eine Urkunde mit ihrem jeweiligen Werdegang im Verein sowie ein Präsent.

Erstmals brachen wir 2015 zu einem Übungswochenende nach Waldeck am Edersee auf, wo neben vielen fleißigen Übungseinheiten natürlich auch Spiel und Spaß auf der Tagesordnung standen. Der Schützenverein Peckelsheim ließ uns eigens für dieses Wochenende eine großzügige Spende zukommen und stellte uns darüber hinaus einen Bulli für die Anreise zur Verfügung. Weitere erfolgreiche Übungswochenden hielten wir in den Jahren 2017 und 2019 ab.

Weiteres Highlight am Ende des Jahres 2015 war die Ernennung der ehemaligen Vorsitzenden Elisabeth Hartinger zur Ehrenvorsitzenden in der Generalversammlung, womit noch einmal ihre Verdienste rund um den Spielmannszug gewürdigt wurden.

Unser Vorstand wird derzeit vertreten durch:

Markus Hartinger, 1. Vorsitzender

Saskia Haurand, 2. Vorsitzende

Matthias Niggemann, 1. Kassierer

Michael Kleibrink, 2. Kassierer

Monika Stamm, 1. Schriftführerin

Anne Thomas, 2. Schriftführerin

Philipp Stamm, Jugendwart

Frank Hartinger, Notenwart

Volker Pecher, Notenwart

Gisela Elsweiler, Übungsleiterin

Markus Hartinger und Martin Stiene, Tambourmajor

Spielmannszug Peckelsheim, im November 2019